Sie sind hier

Engagement für mich – für dich – für alle

Für wen sind unsere Angebote?
Die Angebote der Koordinierungsstelle freiwilliges Engagement richten sich an alle, die sich ehrenamtlich bei uns einbringen möchten sowie an diejenigen, die bereits ehrenamtlich bei uns tätig sind.
Sollten wir nicht das passende Engagement für Sie haben informieren wir Sie gerne über weitere Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

Was ist uns wichtig?
Wir schätzen es sehr, dass so viele Menschen bereit sind uns ehrenmatlich in unserer Arbeit zu unterstützen. Durch ihr Engagement tragen sie dazu bei, dass wir Ratsuchenden ein vielfältiges Hilfsangebot anbieten können und Solidarität in unserer Gesellschaft gelebt wird.
Unsere Standards für die Ehrenamtsarbeit sorgen dafür, dass Ehrenamtliche gute Rahmenbedingungen für ihr Engagement vorfinden und Anerkennung erfahren.

Die Ehrenamtskoordinatorin steht als Ansprechpartnerin allen Ehrenamtlichen, den ehrenamtlich Interessierten, Einsatzstellen und interessierten Kooperationspartnern zur Verfügung.


Unsere Angebote für Ehrenamtliche

- Information, Beratung und Vermittlung von Interessierten an einem Ehrenamt
- verlässliche Rahmenbedingungen
- Begleitung im Engagement
- Angebote zur Orientierung, Qualifizierung und Forbildung

Sozialführerschein

Der Sozialführerschein ist ein Orientierungs- und Qualifizierungskurs für Menschen, die sich für ein soziales Engagement interessieren.
Neben dem Erwerb von theoretischem Wissen besteht für die Teilnehmenden auch die Möglichkeit in verschiedenen Praxisfeldern zu hospitieren. So können sie für sich in Erfahrung bringen, ob ein soziales Engagement in Frage kommt und welches Arbeitsfeld das richtige ist. Begleitet wird der Kurs von einer erfahrenen Fachkraft.

Der Sozialführerschein wurde 2002 in Ulm von der Bahnhofsmission (jetzt INVIA), der Caritas und der Diakonie konzipiert und erstmals durchgeführt. Seither findet er im zweijährigen Turnus statt.

Auch in anderen Stadt- und Landkreisen hat der Sozialführerschein viele Nachahmer gefunden.

Der nächste Sozialführerschein findet 2018 statt. Nähere Informationen können Sie dem Flyer vom Kurs Frühjahr 2016 entnehmen.

Lesen Sie hier ein Feedback der Teilnehmenden zum Sozialführerschein 2016.

Qualifizierung für Flüchtlingsarbeit

Wir bieten in Kooperation mit der Caritas Ulm und Engagiert in Ulm Qualifizierungen in der Flüchtlingsarbeit an.


Sozialführerscheinplus

So heißt unser Fortbildungsprogramm für Ehrenamtliche, welches wir in Zusammenarbeit mit der Caritas und INVIA durchführen.
Die Fortbildungsinhalte sind sehr vielfältig und orientieren sich am Bedarf der Ehrenamtlichen und den gesellschaftlichen Entwicklungen.

Bislang waren Themen unter anderem:

- Lachen und Humor im Ehrenamt
- Der Umgang mit Konflikten
- Interkulturelles Training
- Meine Wurzeln – meine Familie
- Stressbewältigung
- Nur wer zu sich selbst gut ist kann auch zu anderen gut sein


Wo können Sie sich bei uns freiwillig engagieren?

Ausfüllhilfe

Können Sie gut mit Formularen und Anträgen umgehen?
Schreckt die Amtssprache Sie nicht ab?
Sie sind geduldig und können anderen etwas gut erklären?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Viele Menschen haben Schwierigkeiten Anträge/Formulare zu verstehen und diese auszufüllen. Unsere Ausfüllhilfen nehmen sich Zeit, um gemeinsam mit den Hilfesuchenden den Antrag auszufüllen sowie mitzugebende Unterlagen zu sortieren.

Unsere Ausfüllhilfen werden in ihrer Tätigkeit von einer Fachkraft der Familien-, Lebens- und Sozialberatung begleitet.

 

Diakoniebeauftragte

Für wen ist unser Angebot?
„Diakonie ist gelebter Glaube der christlichen Gemeinden in Wort und Tat“ und somit wesentliche Aufgabe einer Kirchengemeinde. In jeder Kirchengemeinde gibt es daher eine Diakoniebeauftragte oder einen Diakoniebeauftragten mit der Aufgabe das Thema Diakonie im Blick zu haben und regelmäßig in den Kirchengemeinderat einzubringen.

Wir organisieren regelmäßige Treffen der Diakoniebeauftragten im Kirchenbezirk Ulm und Blaubeuren, um diese über die Diakonie zu informieren, mit ihnen die Zusammenarbeit zwischen Diakonie und Gemeinde zu diskutieren und gemeinsame Projekte zu initiieren.

Was ist uns wichtig?
Diakonie ist Aufgabe aller in der Gemeinde und lebt von einem guten Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen. Wir sind gemeinsam unterwegs auf dem Weg zu einer diakonischen Gemeinde.

Wo finden Sie uns?
Sie können sich an uns wenden, wenn Sie in den Kirchenbezirken Ulm (Frau Mayer, Frau Toth, Herr Auweder) und Blaubeuren (Herr Brannath) leben, in einer Kirchengemeinde engagiert sind und mehr zum Thema Diakonie und Gemeinde erfahren wollen.

Diakonieläden

Haben Sie Interesse an:

- Waren annehmen, sortieren, auszeichnen und im Laden präsentieren?
- Kunden beraten?
- Verkaufen?


Dann sind sie bei den Diakonieläden in Langenau und Blaubeuren richtig. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Familien begleiten

Familien begleiten – eine Aufgabe für Sie?

Familien oder Alleinstehende, die bedingt durch eine eintretende belastende Situation, wie z.B. Trennung, Arbeitslosigkeit, Krankheit, mit der Bewältigung ihres Alltags überfordert sind suchen bei unseren Beratungsstellen Unterstützung.

Eine Möglichkeit dabei ist der Einsatz unserer FamilienbegleiterInnen, um in solchen Situationen ein wenig Entlastung in den Alltag zu bringen. Die Aufgaben sind so vielfältig wie der Bedarf selbst.

Mögliche Aufgaben können sein:

- Mit Kindern ein paar Stunden spielen oder sie bei den Schularbeiten unterstützen
- Erwachsenen GesprächspartnerIn sein
- Bei Alltagsfragen behilflich sein
- Unterstützung bei Schriftverkehr oder Behördengängen


Welche Unterstützung notwendig ist wird immer im Vorfeld mit allen Beteiligten besprochen. Der Einsatz erfolgt immer in Zusammenarbeit mit der Beratungsfachkraft. Alles was Sie brauchen sind ein paar Stunden Zeit, Kontaktfähigkeit und die Bereitschaft sich auf diese Aufgabe einzulassen.

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns!

Flüchtlingsarbeit

Immer mehr Menschen aus verschiedenen Ländern kommen nach Ulm und wollen sich vernetzen. Wenn Sie sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagieren möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne per eMail. Wir melden uns und besprechen mit Ihnen mögliches Engagement.

Wenn Sie sich in diesem Bereich vorerst oder begleitend qualifizieren möchten, bieten wir in Kooperation mit der Caritas Ulm und Engagiert in Ulm Seminare an. Bitte schauen Sie auf unserem Flyer nach den nächsten Terminen: Qualifzierungen.

Es gibt ebenfalls die Möglichkeit eines ehrenamtlichen Engagements im Bereich Sprache und Arbeit. Bitte lesen Sie hierfür den Flyer zum Projekt PHASE.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf dem städtischen Internetauftritt zum Thema Flucht. Hier gibt es weitere Kontakte, an die Sie sich wenden können.

Freiwillige Praktiker

Die freiwilligen Praktiker helfen:
- bei der Montage von Kleinmöbeln, Rollos, Bildern, Lampen
- bei der Reparatur von Türscharnieren und -schlössern
- beim Austausch von Leuchtmitteln, Handbrause, Dichtungen am Wasserhahn, ...

Das alles ist für Sie kein Problem?
Dann würden sich die freiwilligen Praktiker über ihre Mitarbeit freuen. Sie führen diese Arbeiten für Menschen mit geringem Einkommen aus, die nicht über diese handwerkliche Fähigkeiten verfügen. Wichtig: Es werden nur Arbeiten verrichtet für die sich kein Handwerksbetrieb aus Zeit- und Kostengründen zuständig fühlt.

Kontakt
Evangelischer Diakonieverband Ulm/Alb-Donau
Diakonische Bezirksstelle
Grüner Hof 1 - 89073 Ulm
Telefon: 0731 - 1538 500
E-Mail: mmayer@kirche-diakonie-ulm.de

Träger des Projekts sind Caritas und Diakonie.

Diakoniecafé

Diakoniecafé

Wenn Sie Interesse und Zeit haben und sich mit Menschen mit Demenz beschäftigen wollen, ist dies derzeit in unserem Diakoniecafé möglich.

Das Angebot möchte pflegende Anghörige entlasten und Ihnen ermöglichen ein paar Stunden aus dem Pflegealltag auszusteigen.

Wir öffnen unser Diakoniecafé für:
• Menschen die gerne einen Nachmittag in Gesellschaft verbringen
• Menschen mit beginnender demenzieller Entwicklung
• Menschen mit erheblichen allgemeinem Betreuungsbedarf
 
Zum festen Bestandteil der Nachmittage gehören:
• gemeinsames Kaffee trinken und Kuchen essen
• Vorlesen und Erzählen
• Singen und Spielen
• Gedächtnisübungen
• Bewegung mit und ohne Musik
 
Das Wichtigste ist, dass sich unsere Gäste wohlfühlen, dafür sorgen eine Pflegekaft und geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter.

Das Diakoniecafé ist am Dienstag und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und findet in den Räumen des Diakonieverbandes Ulm/Alb-Donau, Grüner Hof 1, 89073 Ulm statt.

Bei Interesse nehmen Sie mit uns Kontakt auf (Tel. 0731 - 1538 504) oder folgen diesem Link.

SchuldnerbegleiterIn
Aufgabe des/der Ehrenamtlichen
Unterlagensortierung/Aktenanlage; Standardregulierungspläne und entsprechende Korrespondenz mit Gläubigern; sonstige Korrespondenz mit Gläubigern zur Klärung von Fragen (z.B. Anfrage nach Forderungsaufstellungen oder fehlenden Informationen); Datenerfassung/ Dateneingabe (InsOManager); Kontaktaufnahme/ Begleitung zu Banken, sonstigen öffentlichen Stellen, Gläubigern, Unterstützung des/der Schuldner bei Anträgen etc.; Mitwirkung an Präventionsveranstaltungen der Schuldnerberatung
-> alle Tätigkeiten in Zusammenarbeit und in ständigem Austausch mit dem/der Hauptamtlichen
-> Teilnahme an USB- (Ulmer Schuldnerbegleiter) Treffen
 
Welche Kenntnisse oder Voraussetzungen sind erwünscht?
Zuverlässige Arbeitsweise; Freude am Umgang mit Menschen und Formalien; Erfahrung im Umgang mit Behörden; präziser Umgang mit Unterlagen; Bereitschaft, umfangreichen Schriftverkehr nach Vorlage zu führen; beruflicher Hintergrund: Verwaltung, Kreditinstitute, Betriebswirtschaft, Recht oder Vergleichbares
 
Zeitumfang
Anlassbezogen stundenweise, insgesamt bezogen auf einen Fall aber häufig über einen längeren Zeitraum
 
Ort des Einsatzes
Üblich Diakonische Bezirksstelle Ulm; vereinzelt situationsbedingt auch in Wohnung des Klienten/der Klientin; Behörden, Banken etc.
 
Einrichtung/Adresse
Diakonieverband Ulm/Alb-Donau
Diakonische Bezirksstelle Ulm
Schuldnerberatung
Grüner Hof 1
89073 Ulm
 
Ansprechpartner
Martina Mayer
Telefon: 0731/ 15 38 500

 

Wo finden Sie uns?
Das Büro unserer Ehrenamtskoordinatorin befindet sich in der Diakonischen Bezirksstelle Ulm, Grüner Hof 1, 89073 Ulm, dienstagvormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr.